Ich

Yvonne de BarkGeb. 1972 in München

Autorin
Schauspielerin
Dozentin
Körperspracheexpertin

Yvonne de Bark startete als Schauspielerin in den Neunziger Jahren ihre Karriere. Im Jahre 1995 erhielt sie ihre erste Fernsehrolle in Edgar Wallace’ „Der Blinde“ (RTL) und wurde noch bekannter durch ihre Rolle der „Sunny Labonne“ in der RTL-Action-Erfolgsserie „Die Motorrad-Cops“. Hinzu kamen neben zahlreichen Episoden fast aller bekannten Arztserien weitere Rollen in Publikumserfolgen wie „Küstenwache“ (ZDF), „Die Rosenheimcops“ (ZDF), „Schloss Einstein“ (KiKa), “Ein Fall für Zwei” (ZDF) und dem RTL-Quotengaranten „Alarm für Cobra 11“. Nach ihrer Babypause spielte sie in der Daily Soap „Unter Uns“ (RTL) drei Jahre lang die Ärztin „Dr. Pia Lassner”.

Doch Yvonne de Bark überzeugte nicht nur im deutschen Fernsehen, sondern konnte auch in der internationalen Kino-Branche Fuß fassen. Dazu gehören Rollen in Filmen wie „Trinity und Babyface“, „Zeit des Schweigens“ (zu dem sie die Idee lieferte) und dem preisgekrönten Independent-Film „Suicide“ (Drehbuch, Realisation, Hauptrolle). Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie bei Maria Körber in Berlin sowie bei Petra Gallasch, Cherie Franklin und in der Schauspielschule „Theater of arts“ in Los Angeles.

Neben ihrer Film-Karriere arbeitet die Mutter von zwei Kindern auch erfolgreich als Buchautorin. In dem 2008 erschienenen Ratgeber „Mama-Trost-Buch – Auch andere Mütter erziehen Monster…“ beschreibt sie auf humorvolle Art und Weise das Leben mit Kindern fern von pädagogisch wertvollen Erziehungsratgebern. In den nächsten Jahren folgten mit „Mamas wissen mehr – das schräge Fachwissen der Mütter“ (das Buch wurde von der Zeitschrift Brigitte Mom als zweitwitzigstes Sachbuch gekürt) und „Spielen macht Schlau, Spaß ohne Computer und Co.“ zwei weitere Bücher.

Im Oktober 2012 kam ihr erster Roman „Mann zu verschenken“ aus dem Solibro Verlag auf den Markt. Im März 2013 veröffentlichte der Kreativkopf einen sarkastischen Erziehungsratgeber mit dem Title „Pimp your kid“. Im Zuge der Veröffentlichung hatte Yvonne de Bark einige spannende Auftritte in Talkshows und TV-Magazinen. Außerdem gab es zahllose Veröffentlichungen in Tageszeitungen und Print-Magazinen. Für das namhafte österreichische Portal Baby Glück schreibt sie jüngst eine Kolumne. Und auch TV horcht auf: RTL II produzierte kürzlich mit ihr das Format „Helicopter Mom“, in dem sie überforderten Müttern Tipps für die Erziehung gibt.
Ihr umfangreiches Wissen über Körpersprache hat sie in einem witzigen und informativen Ratgeber mit DVD zusammengefasst und hält zu diesem Thema Keynotevorträge, Seminare und gibt Einzelcoaching für Führungskräfte.
Mit ihrem aktuellsten Buch „111 Gründe, einen Mord zu begehen“ hilft sie dem Leser amüsant und manchmal sogar brutal, Dampf über die alltäglichen Ärgernisse abzulassen.

In der Düsseldorfer Schauspielschule Stageschool Salomon unterrichtet sie regelmäßig junge Talente und verhilft ihnen zu einem Start in den Traumberuf Schauspieler/in.