Deine Körpersprache erzählt viel

Mich hat gestern ein Mann gefragt: „Oh, du bist Körperspracheexperte! Dann sag mir doch mal, was ich verbessern kann!“ Ich schmunzelte und erwiderte: „Das kommt ganz darauf an, was du bewirken willst.“ Plötzlich wurde er ganz in sich gekehrt und dachte lange nach. Nach einer gefühlten Ewigkeit sagte er: „Darüber habe ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht.“
Wenn du mal überlegst: Du kannst alles mögliche abgeben. Dein Marketing an Marketingspezialstein, deine Buchaltung an Buchhaltungsspezialisten, deine Unternehmensplanung an Unternehmensberater. Aber EINES kannst du nicht abgeben: Deine Wirkung auf andere. Sobald du in zwischenmenschliche Interaktion trittst, sei es Face to Face oder auch “nur“ schriftlich, über Social Media oder „nur“ mündlich über Telefon oder vielleicht in einem Video. Du wirkst immer! Und du bewirkst immer etwas im anderen. Wäre es dann nicht hilfreich zu verstehen, wie du auf andere wirkst?
Wir gewöhnen uns im Laufe der Jahre Verhaltensmuster an, die wir gar nicht mehr merken. Sie schleichen sich einfach so ein. Aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht haben wir unbewusst ein Verhaltensmuster von anderen übernommen, um zum Stamm dazu zugehören. Vielleicht hat uns ein Erlebnis oder mehrere zu einer Haltung gezwungen, die unsere Wirkung auf andere beeinflusst. Ohne dass wir es bemerken. Ich sag dir, was ich damit meine: Ein Klient von mir wurde auf der Arbeit jahrelang gemobbt. Es wurde so schlimm, dass er nur noch mit eingezogenere Kopf in die Arbeit geschlichen ist. Dieses Haltung hat sich in seinem Körper und seiner Muskulatur manifestiert. Es war ein Teufelskreis. Seine krumme Haltung wirkte auf die anderen wie eine Opferhaltung, dadurch fühlten sie sich ermutigt, ihn weiter zu mobben. Ich will jetzt um Himmels Willen nicht sagen, dass Mobbingopfern mit einer einfachen Haltungskorrektur zu helfen ist. Da gehört wahrlich mehr dazu, das ist klar. Fakt ist aber, dass schlimme Erlebnisse Einfluss auf unsere Körpersprache haben. Selbst wenn es uns wieder gut geht, so bleiben doch die Angewohnheiten, mit denen wir uns einst besser gefühlt haben. Hochgezogenen Schultern, häufiges Blinzeln als Schutzmechanismus oder zumBeispiel ein wippendes Bein beim Sitzen oder das ständige Klicken des Kugelschreibers als Energieabbau.
Wie also kannst du – ohne ein Seminar bei mir gemacht zu haben oder einen Vortrag bei mir besucht zu haben – herausfinden, wie du auf andere wirkst? Das wird natürlich schwer, aber du kannst es schaffen :-).
  1. Zuallererst musst du deine Wahrnehmungsantennen öffnen. Nimm dein Gegenüber im Ganzen wahr. Achte auf seine Mimik, seine Augen, sein Distanzverhalten zu dir. Achte darauf, wie dein Gegenüber auf dich reagiert. Achte auf körpersprachlicher Zeichen des Unwohlseins und überlege, ob es etwas mit deinem Verhalten zu tun hat. Bist du ihm vielleicht zu nahe gekommen? Körperlich oder emotional? Aber habe im Kopf, dass jeder hauptsächlich mit sich selbst beschäftigt ist und die Welt aus seinen eigenen Augen wahrnimmt. Jeder hat seinen eigenen Rucksack, aus dem heraus er reagiert. Überinterpretiere also nicht gleich.
  2. Nimm dich mit der Kamera auf. Ich kann es immer wieder nur betonen: Nimm dich auf und schau dir das Video an. Ich arbeite in meinen Seminaren viel mit Kamera. Mehr über die eigene Wirkung kann man kaum erleben und daraus lernen.
  3. Und das allerwirkungsvollste: Frag einfach deine Freunde. Sag ihnen genau wie sie Feedback geben sollen, damit es dich nicht verletzt. Sag: „Ich würde gerne mal wissen, wie ich wirke, zum Beispiel, wenn ich später die Präsentation halte. Würdest du mir bitte sagen, ob ich nervös wirke, wie meine Haltung ist, ob ich zapple, ob ich irgendwelche komischen Verrenkungen mache? Aber bitte sag mir zuerst was positives, damit ich das, was danach kommt, gut ertragen kann. Und bitte sprich in der Ich-Form. Dann weiß ich, dass es deine persönliche Meinung ist und gebe mir nicht die Kugel.“ Oder so ähnlich.
Die meisten werden dir gerne dabei helfen.
Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit, besuch mich gerne auf Instagram, Facebook, LinkedIn oder schau die meinen Youtubekanal mit vielen Tipps über Körpersprache an. Wenn du wissen willst, wie du Körpersprache in ganz bestimmten Situationen für dich nutzen kannst, wie du deine Wirkung in bestimmten Situationen zielführend ändern kannst, dann hol dir meine Körpersprachetipps in meinem Shop als Videos oder als Buch „Wirke, wie du willst“
Wirkungsvolle Grüße,
Deine Yvonne
Anfragen